Wir haben heute einen Rezeptvorschlag der anderen Art für euch.
Wer das Backen liebt und gern neues ausprobiert, der sollte jetzt unbedingt weiterlesen.

Die liebe Tanja von @tanjaskuchentraeume hat eine superleckere Torte mit den Früchten der Roten Obstlaune gezaubert.
Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen!

Also:
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Verlinkt gern @diefrischemanufaktur und @tanjaskuchentraeume auf euren Ergebnissen.



Ihr benötigt:

für den Teig
4 Eier
180 Zucker
1 Prise Salz
200 ml Buttermilch
200 ml Öl
300 g Mehl
15 g Backpulver

für die Creme
600 g Frischkäse
300 g griechischer Joghurt
10 TL Sanapart
200 g Sahne
4 – 6 EL Honig (je nach Geschmack)

für die Marmelade
3 x ROTE OBSTLAUNE
200 g Gelierzucker (2:1)


Als Allererstes starten wir mit der Herstellung der Tortenböden.
Dazu nehmen wir die zimmerwarmen Eier und schlagen sie mit dem Zucker und einer Prise Salz ca. 8-10 Minuten schaumig auf. Nehmt dazu gern die Küchenmaschine. Anschließend gießen wir die Buttermilch und das Öl hinzu. Zu guter Letzt heben wir das Mehl und Backpulver unter. Rührt langsam und gleichmäßig, sodass euch die mühevoll aufgeschlagene Eiermasse nicht zusammenfällt.
Füllt den Teig in 2 runde Backformen mit einem Durchmesser von 20cm und backt ihn im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Ober- und Unterhitze) ca. 35-40 Minuten. Wenn ihr keine zwei gleichgroßen Backringe habt, stellt erst eine Hälfte des Teiges her und backt diesen und anschließend die zweite Hälfte.

Nun kommen wir zur leckeren Marmelade.
Diese besteht aus den knackigen Äpfeln und der süßen Mango von der ROTEN OBSTLAUNE. Wir nehmen dazu alle Äpfel und Mango Stückchen aus der Obstlaune und kochen sie mit 200 g Gelierzucker zu einer Marmelade. Ihr findet auf der Verpackung des Gelierzuckers eine genaue Anleitung, die von Hersteller zu Hersteller variieren kann. Anschließend die Marmelade fein pürieren und gerne mit Zitrone oder Vanille verfeinern. Nun auskühlen lassen. 1/3 der Marmelade kann gleich in ein Marmeladen Glas gefüllt werden. Lasst sie euch beim nächsten Brunch schmecken.

Jetzt machen wir uns an die Creme.
Dafür den Frischkäse leicht umrühren. Joghurt und 8 TL Sanapart dazugeben und verrühren. Sahne mit 2 TL Sanapart steif schlagen und unterheben. Honig könnt ihr nach belieben einrühren, Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich. 350 g der Creme zur Seite stellen, diese brauchen wir später zum Dekorieren.

Endlich kann zusammengebaut werden.
Die ausgekühlten Böden je 1x längs durchschneiden und in einem Tortenring mit der Creme und der Mango-Apfel-Marmelade füllen.
Jetzt müssen wir die Torten für mindestens 4 Stunden durchkühlen lassen, danach vom Tortenrand lösen und mit der restlichen Creme besteichen. Zum Schluss mit den wunderschönen großen Heidelbeeren und den Granatapfelkernen dekorieren.

Fertig ist die Torte, für jeden Anlass.


Rezept von @tanjaskuchentraeume

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare