Be a voice. Not an echo.

Be a voice. Not an echo. Das fruchtige Frische-Team. Jenny. Name – Jenny | Spitzname – Obstmädel | Tätigkeit – Mädchen für alles aka CEO | Wohnsituation – Im Herzen Schwabings und sehr glücklich | Dein Leben in einem Wort – bauchgesteuert | Mit welchem Obst würdest du dich identifizieren? – Boskoop-Apfel – dicke Haut und süßer Kern | Frühstück – ein Muss? – total | Herzhaft/Süß…

Find yourself and be that.

Find yourself and be that. Das fruchtige Frische-Team. Ann Christin. Name – Ann Christin | Spitzname – AC | Tätigkeit – Ich studiere Gesundheitswissenschaften an der TU München und mache mein Praxissemester bei DIE FRISCHEMANUFAKTUR | Wohnsituation – In München im Olympiadorf und zwar in einem kleinen Bungalow | Dein Leben in einem Wort – #bittelächeln | Mit welchem Obst würdest du…

Behind the scenes.

Behind the scenes. Das fruchtige Frische-Team. Carolin. Name – Carolin | Spitzname – Carotto | Tätigkeit – Kommunikationsdesign und Branding | Wohnsituation – Im Herzen Schwabings | Dein Leben in einem Wort – bunt | Mit welchem Obst würdest du dich identifizieren? – Himbeere | Frühstück – ein Muss? – Gerne ausgedehnt bis Mittags in netter Gesellschaft. Wenn nicht gibt’s nur einen kleiner…

Start somewhere.

Start somewhere. Eine Frau. Eine Gründerin. Ein eigenes Start-Up. Als Frau, die sich in die Selbstständigkeit wagt, wird man oft belächelt und umsorgt. Sei es beim Rechtsanwalt, der für dich verhandelt ohne dich mitsprechen zulassen, oder die Mama, die es einfach nicht einsehen kann, dass ihre Tochter so ein Wagnis eingeht. Aber warum gehen vereinzelt Menschen davon…

Work Hard – Dream Big

Work hard – Dream Big Das Start-up Leben Post-Its, Kickertische, selbst eingeteilte Arbeitszeiten und entspannte Arbeitsatmosphäre, Insprationen, Kreativität? Diese Klischees sollte man wirklich unter den Tisch fallen lassen, wenn es um Start-Ups geht. Es wird eher zäh, langwierig und eine Achterbahn der Gefühle. Letztlich habe ich innerhalb eines Monats wirklich viel mitgenommen. Alle Höhen und…

Daily Struggle – Take the risk or lose the chance

Daily Struggle – Take the risk or lose the chance. Es ist kurz nach 7 Uhr Jenny und ich stehen in der Küche und schmieren Butterbrezen und bereiten die Obstsalate auf. Um 7.20 Uhr geht’s für mich aufs Fahrrad, die Elisenstraße entlang. Im Gepäck 15 Obstsalate, 15 halbe Butterbrezen und das im morgendlichen Berufsverkehr. Der kalte…